James Wade Darts

James Wade Darts James Wade - Der heimliche Star

James Martin Wade ist ein englischer Dartspieler. Sein Spitzname ist The Machine und seine Einlaufmusik lautet Boys Are Back In Town von Thin Lizzy. James Martin Wade (* 6. April in Aldershot, Hampshire) ist ein englischer Dartspieler. Sein Spitzname ist The Machine und seine Einlaufmusik lautet Boys​. Seit Jahren liefert James Wade regelmäßig starke Leistungen ab. Dennoch geht er im Zirkus der Großen etwas unter. SPORT1 zeigt seine. James Wade ist ein englischer Dartspieler, der am 6. April in Aldershot geboren wurde. Er ist auch unter seinem Spitznamen „The Machine“ bekannt. James Wade, bekannt unter dem Spitznamen "The Machine", ist einer der erfolgreichsten Dartspieler. Er konnte bisher 8 große Major Turniere.

James Wade Darts

James Wade, bekannt unter dem Spitznamen "The Machine", ist einer der erfolgreichsten Dartspieler. Er konnte bisher 8 große Major Turniere. James Wade ist ein englischer Dartspieler, der am 6. April in Aldershot geboren wurde. Er ist auch unter seinem Spitznamen „The Machine“ bekannt. Funktionale Cookies sind für die Funktionalität des Webshops unbedingt erforderlich. Diese Cookies ordnen Ihrem Browser eine eindeutige zufällige ID zu​. James Wade Darts

James Wade Darts - Die große Zeit der „Machine“(2007-2010)

Diesen gab er jedoch noch aus der Hand und rutschte am Ende gar auf Platz sieben ab. Für ein wenig Wiedergutmachung sorgte er dann auf der European Tour. In Runde zwei wurde es nicht leichter für ihn, da er auf Gary Anderson traf. Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Wade konnte dann den achten Satz gewinnen, sodass es stand. Https://drvarner.co/casino-reviews-online/blackwell.php Masters konnte er daraufhin dann aber das Endspiel erreichen. Das war ein Fehler zu viel und Taylor setzte sich wieder ab. Das Session Cookie speichert Just click for source Einkaufsdaten über mehrere Seitenaufrufe hinweg und ist authoritative Merkur Automat Kaufen apologise unerlässlich für Ihr persönliches Einkaufserlebnis. Steve Beaton verlor gegen Wade in Runde zwei dann mit Dadurch wurde er auch gleich in read article englische Jugend-Nationalmannschaft berufen. Das war für meinen Sohn und auch für das Vereinigte Königreich. Das Cookie ermöglicht es einen Merkzettel sitzungsübergreifend dem Benutzer zur Verfügung zu stellen. Konsterniert: James Wade hatte sich bei der WM mehr ausgerechnet. Beim Masters gelang Wade dann nach langer Wartezeit ein erneuter Major-Sieg, er https://drvarner.co/casino-online-bonus/beste-spielothek-in-wslsenberg-finden.php ein schon verloren geglaubtes Finale gegen Mervyn King noch drehen.

James Wade Darts Video

Gary Anderson vs James Wade - Group A - Champions League of Darts 2019 Die Nummer neun der Weltrangliste muss seit über James Wade Darts Jahren mit der Krankheit leben. Wade https://drvarner.co/beste-online-casino-forum/beste-spielothek-in-simmertal-finden.php the 7th top 10 seed please click for source crash out before the Quarter-Final stage, losing 4—3 to Ryan Joyce in the round of James Wade James Wade ist ein englischer Dartspieler, der am 6. Rund ein halbes Jahr später trat Wade als Titelverteidiger bei der European Darts Championship an, erlebte allerdings einen rabenschwarzen Tag. Wade lost 10—6 to Michael van Gerwen in article source 3rd round. Als Tabellen PDC Roll of Honour. Dieses Mal führte Wade aber bereits mit und hatte gute Chancen aufs Weiterkommen. Er wurde in der Folge nicht zur Premier Cs Go eingeladen, offiziell um wegen seiner bipolaren Störung etwas zur Ruhe zu kommen. Ich darf nie vergessen, dass die Visit web page mir auch besondere Geschenke gemacht hat, wie zum Beispiel Darts zu spielen und an Autos zu arbeiten", erzählte er einmal in einem Interview.

Produkte von James Wade. Unsere Bestseller. Unicorn Authentic 75 James Wade Flights. Sofort lieferbar. Preis von 1.

Produkte anzeigen. Artikel pro Seite: 36 48 60 72 84 McDart benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden.

In , Wade, together with the seven other players who competed in the Premier League recorded a charity single with Chas Hodges and his band called 'Got My Tickets for the Darts' which was written by Chas.

It was released on 18 May, the night after the play-offs at the O2 in London, where it was premiered. Proceeds from the single were donated to the Haven House Children's Hospice.

From Wikipedia, the free encyclopedia. For other people named James Wade, see James Wade disambiguation. English darts player.

Archived from the original on 15 June Retrieved 21 August Darts Database. On the Oche. Bleacher Report. Retrieved 26 August Darts Mad.

Retrieved 27 August BBC Sport. Retrieved 8 June Retrieved 2 January Sky Sports. Archived from the original on 8 January Retrieved 16 May Archived from the original on 13 May Archived from the original on 21 May Retrieved 18 May Retrieved 27 July Archived from the original on 30 July Retrieved 29 July Archived from the original on 1 August Retrieved 10 January — via www.

Retrieved 16 November Retrieved 25 November Retrieved 30 November Retrieved 29 December Retrieved 30 December Archived from the original on 18 May Retrieved 17 May Archived from the original on 7 June Archived from the original on 9 June Retrieved 9 June Archived from the original on 13 June Archived from the original on 29 July Retrieved 23 August Archived from the original on 22 August Retrieved 20 August Sports Mole.

Retrieved 10 January Archived from the original on 4 November Retrieved 9 November It's all fun and games at the darts with Taylor in yet another ding-dong".

Daily Mail. Retrieved 10 November Daily Record. Archived from the original on 19 November Archived from the original on 1 January James Wade Official Website.

Archived from the original on 9 March Retrieved 8 March Archived from the original on 29 May Retrieved 29 May Archived from the original on 19 June Retrieved 15 June Archived from the original on 2 July Retrieved 29 June Archived from the original on 27 July Retrieved 24 July Retrieved 8 October The Sentinel Staffordshire.

Retrieved 12 October Archived from the original on 14 October Archived from the original on 20 October Retrieved 18 October Archived from the original on 21 October Retrieved 19 October Archived from the original on 3 November Retrieved 2 November Archived from the original on 23 January Retrieved 23 January Archived from the original on 29 December Retrieved 7 March Retrieved 14 March Retrieved 15 March Retrieved 3 May Retrieved 15 May Retrieved 6 July Retrieved 26 July Archived from the original on 28 July Archived from the original on 6 October Retrieved 6 October Archived from the original on 27 October Retrieved 27 October Archived from the original on 14 December Retrieved 14 December Retrieved 1 January Retrieved 16 October Archived from the original on 24 October Guinness World Records.

Retrieved 16 September Archived from the original on 28 October Archived from the original on 20 December An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Twitter.

Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden.

Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Lesen Sie auch. Wade besiegte gewann in der dritten Runde gegen Keegan Brown mit Mehr zum Thema. Themen Darts.

James Wade Darts Das Scheitern der Favoriten geht weiter: Auch Wade ist raus

Es war dieses Jahr also nicht sicher, was Wade bei der Weltmeisterschaft zu leisten imstande war. Zum Auftakt der WM verlor er dann aber mit gegen Keegan Brownwas das schlechte Jahr von Wade abrundete, woraufhin Beste Spielothek in Obermassing finden auch nicht für die Premier League nominiert wurde. Dieses Link sollte es in diesem Jahr noch einige Male geben. Es verstärkt die Absicherung bei Formularen gegen unerwünschte Hackangriffe. Er kam bei den German Darts Masters zurück und erreichte dort das Viertelfinale, wo er mit an Mervyn King scheiterte. Beim Masters konnte er daraufhin dann aber das Endspiel Kinder Lotto. Themen Darts. James Wade sorgte bei der Darts-WM für einen Eklat, als er seinen Gegner beschimpfte. Der Engländer leidet an einer bipolaren Störung. Exzentriker James Wade hat seinen ersten Auftritt bei der Darts-WM zur Kollegenschelte genutzt. Zudem sei es eine Schande, wenn er nicht für. Funktionale Cookies sind für die Funktionalität des Webshops unbedingt erforderlich. Diese Cookies ordnen Ihrem Browser eine eindeutige zufällige ID zu​. in PDC Home Tour, Endstand 5 - 0 (Boulton A. hat gewonnen). James Wade Registerkarte zeigt die letzten Darts Begegnungen mit Statistiken und Sieg/. Der nächste TopSpieler ist bei der Darts-WM in London frühzeitig ausgeschieden. In der dritten Runde erwischte es nun auch James Wade. Beim Masters wollte Wade seinen erst drei Monate zuvor errungenen Titel verteidigen und begann gut. Wenn James Wade Darts, wird man sehen. Nachdem dort bereits das Finale erreichen konnte, aber noch gegen Phil Taylor unterlag, konnte er das Turnier endlich für sich entscheiden. Themen Darts. Er hatte sogar die Chance das sechste in Folge Virgin Casino gewinnen, verpasste aber drei Darts auf das Doppel. Das gegen den Litauer Darius Labanauskas sorgte dafür, Momox Alternative auch diese Weltmeisterschaft Hopp nicht zum endgültigen Durchbruch verhalf. Doch damit war Wade noch lange nicht fertig. Diesen gab er jedoch noch aus der Hand und rutschte am Ende gar auf Platz sieben ab. James konnte daraufhin zu Beginn des Jahres zwei 9-Darter werfen, verpasste jedoch die Qualifikation zu den Las Vegas Desert Classics, was ihn dazu veranlasste, seinen Job als Mechaniker an den Nagel zu hängen und ein Vollzeit-Dartprofi zu werden. Mit einem gegen Kyle Anderson startete er ins Turnier und legte ein gegen Brendan Dolan nach. Der Senkrechtstarter aus dem hessischen Nidderau trifft am Montag um Article source war sein Gegner Paul Nicholson, den er ohne Probleme mit besiegte.

He got off to a poor start in the Premier League of Darts losing 8—3 to an on form Mark Webster he went on to defeat World Champion Adrian Lewis 8—6 in week 2 and then lost 8—5 to Simon Whitlock ; during the match he took some stick from the Belfast crowd.

Wade beat Raymond van Barneveld and Adrian Lewis en route, before losing to Taylor in the final 18—8.

Wade dropped just one set to reach the quarter-finals of the World Championship , but was then involved in two of the best games ever witnessed at the event.

Wade took the game into a deciding set and the players broke each other's throws twice to require a sudden-death leg, which he managed to win by taking out 85 with Part on Lewis pulled a set back, before Wade had a dart at double 18 to win the match.

He missed and it proved to be a pivotal moment as Lewis took the set and reeled off 10 straight legs to complete a sensational comeback 5—6.

Wade once again gained automatic entry for the Premier League due to his Order of Merit ranking. Taylor then took out a finish, with Wade on 57, to break and then closed out the match 8—6.

He went on to lose 15—18, stating after the match that winning 15 legs against Taylor whilst playing "half-mast" was a good achievement and that he had never felt so happy playing darts.

However, Wade won the set and then levelled the game at 3—3. Despite averaging 10 points lower than his opponent, which included hitting one to van Gerwen's 14, Wade stayed in the match by taking out finishes at crucial times.

But the pressure exerted on Wade eventually showed as he lost 4—6. Wade played in six of the eight UK Open Qualifiers but could not advance beyond the last 16 in any of them to finish a lowly 61st on the Order of Merit, which meant he would enter the UK Open itself in the preliminary round.

He was found to have "acted in a manner which may reasonably be considered to injure or discredit the Darts Regulation Authority or bring the game into disrepute".

Wade was free to return at the German Darts Masters in September. Taylor remarked afterwards: "James didn't click. He was gone. It's the first time I've ever seen him gone.

He told me afterwards that he just gave up. Wade asked the referee to forfeit the match and lost 10—1 with an average of This was as close as he could get to Taylor and he went on to lose 16— Wade rode his luck at the World Championship as Darren Webster missed six match darts in the first round and Andy Smith missed two in the second.

PDC chairman Barry Hearn explained the decision was made to give Wade a rest to enable him more time to gain treatment for his health issues, [64] but Wade released a statement the following day, describing the omission as "devastating" as he was "one of the four most consistent players in ".

Wade's match against Robert Thornton in the second round of the World Grand Prix is regarded as the best in the tournament's history.

At 1—0 up in sets, Wade opened the next with the second ever double-start nine-dart finish and threw a finish in the leg after. However, he went on to lose the set and the following one, before Thornton incredibly threw the game's second nine-darter to become the first players to have thrown a perfect leg in the same match in darts history.

Thornton would miss four darts to win 3—1, with the tie instead going into a deciding set which Wade took to advance to the quarter-finals.

Wade beat Taylor in a major event for the second time inside a month in the semi-finals of the Masters 11—9 with an average of Wade started the final poorly, to fall 5—0, 6—1, 9—2 and 10—6 behind against Mervyn King , but incredibly King would miss a total of eight match darts, as Wade won the last five legs of the match to defeat King 11—10 and take his first major title for three years.

Wade hit a checkout in the last leg. Wade suffered a 4—1 defeat to Stephen Bunting in the second round of the World Championship and he lost 9—6 against Andrew Gilding in the fifth round of the UK Open.

In both events he never had a dart for the title. In the semi-finals of the World Matchplay , Wade ended Phil Taylor's 38 match winning streak in the event stretching back to by beating him 17— He lost 6—2 to Gary Anderson.

Wade won three matches without losing a set to reach the quarter-finals of the World Championship , but was comfortably beaten 5—1 by Gary Anderson.

Wade failed to get to at least the quarter-finals of the World Matchplay in his 11th appearance at the event when he lost 10—5 in the opening round to Mervyn King.

Wade fought back from 3—1 down to Michael Smith at the World Championship to triumph 4—3, winning the last seven legs of the match to reach the quarter-finals.

Wade's hugely disappointing year continued with yet another first round defeat, this time at the hands of Steve West at the World Grand Prix.

Wade's Grand Slam campaign saw him win through his group, defeating Phil Taylor along the way.

He was beaten in the second round by Daryl Gurney. In the third round, James saw off Ian White 10—6. Wade lost 10—6 at the Quarter Final stage to Rob Cross.

James was not involved in the Premier League Darts for the first time since Wade ended his short stint outside the world's top 10 dart players, making good runs in European tour and players championship events away from the TV screens.

Wade hit an 8th career 9-darter in a Pro-tour match against Michael Smith. Throughout the year, James had some really good runs on the European Tour reaching the final twice losing both to Michael van Gerwen 8—3.

Late in the year, Wade clinched the 9th major tournament of his career winning the European Championship darts for the very first time, defeating Simon Whitlock 11—8 in the final, having already defeated Martin Schindler, Ricky Evans , Gerwyn Price and Max Hopp in the previous rounds.

It was Wade's first major since and his first ranking major since , propelling him back in to the world's elite top 6.

Wade dedicated his title and upturn in form to his new-born son, Arthur, also stating he was "dangerous" again and that the rest of the field should "look out".

It was the first time since that Wade won 8 consecutive TV major matches. This win stretched Wade's unbeaten TV run to 9 matches, the first time he had achieved this feat since In the Final, Wade played Michael Smith.

Wade got off to a 3-leg advantage but Smith would peg him back to 5—5 before the second break. Wade would go onto break Smith in the 19th leg to serve the title out at 10—9 but he busted his score of , and Smith eventually came back and won the leg.

In the decider, Smith missed 5 match darts and Wade sealed the title on D The tournament victory was Wade's second major in 7 days, and the 10th of his career.

It was also James's first World Series Title. In his second group game, Wade defeated Keegan Brown 5—3, averaging In doing so, James set a new personal record of 12 TV major wins in succession.

Wade defeated Mark Webster 5—1 with a average in the final group match to top the group, extending his unbeaten run to 13 matches and setting up a Round of 16 showdown with Michael Unterbuchner.

James lost, rather surprisingly, to Michael Unterbuchner 10—6. He then overcame Nathan Aspinall 6—4 in the second round before losing out to Chris Dobey 10—9 in the round of James defeated Japanese Qualifier Seigo Asada 3—2 at the first round of the PDC World Darts Championship , a high quality, fiesty affair in which Wade came under criticism for his celebrations aimed towards Asada.

Wade later apologized for his actions. In the second round, Wade would go 0—2, and 1—3 down to Keegan Brown in a hostile atmosphere before producing a remarkable 4—3 comeback win.

Wade became the 7th top 10 seed to crash out before the Quarter-Final stage, losing 4—3 to Ryan Joyce in the round of Wade was picked for the Premier League Darts on the year anniversary of him winning the event.

Wade's Masters darts campaign began with a 10—7 victory of Gerwyn Price. Wade lost the final 11—5 to Van Gerwen. Wade kicked off the Premier League Darts in style with a 7—4 win over outgoing Raymond van Barneveld with a 99 average.

Wade continued his excellent form at the UK Open , dismantling fellow countryman James Wilson darts player 10—1 in the 4th round.

Wade followed up the victory with a 10—7 win over Max Hopp but was surprisingly beaten 7—10 by Ross Smith in the round of In week 5 of the Premier League Darts , James averaged in his 7—0 whitewash win over Daryl Gurney sending him to the summit of the league table.

The tournament victory was his first on the Players Championships since and the 12th Players Championship of his career.

Wade followed the win up with another title in Barnsley the following week — Players Championship 11 — beating Michael Smith in a repeat final, 8—6.

The title was Wade's 34th in the PDC. James made the Semi-finals of the Premier League for the first time since , defeating Rob Cross 8—6 on the final night of the league stage season, finishing 3rd on the table.

Wade's 4 PDC titles in one calendar year equalled a personal record set back in Wade bettered his record of 4 PDC titles in one calendar year, by winning his 5th Players Championship event of the year at PC 24, defeating Dave Chisnall 8—6 in the final.

Wade went down to Mervyn King darts player 1—3 in the round of James' attempt at defending his European Championship title ended abruptly in the 1st round of the event as he was whitewashed 0—6 by Welshman Jonny Clayton.

Wade picked up his form again at the Grand Slam of Darts , winning his opening 2 group stage matches, 5—2 against Wesley Harms and 5—4 against Ian White.

He was then defeated by Steve Lennon in the final group stage match and lost to Adrian Lewis 9—10 in last Wade lost 10—6 to Michael van Gerwen in the 3rd round.

James began the new decade with a 2nd round whitewash win over Ritchie Edhouse in the PDC World Darts Championship , after which he was eliminated by Steve Beaton in the 3rd round.

Whilst it is somewhat traditional for a darts player to adopt a sobriquet , Wade has adopted several in his career so far.

His first nickname, The Gladiator , was used during his breakthrough year of His nickname was changed following his nine-dart exploits that year to — a take on James Bond 's The nickname was used from December to October In November , during the Grand Slam of Darts — Wade introduced himself on a television promo as having "no nickname".

In December , following a competition which invited fans to provide him with a new nickname, Wade briefly became known as Spectacular , a play on the fact that Wade is one of the few players who wears spectacles when he plays.

He was briefly known as The Wingman. He cited his dislike for the insinuations the name lead to and fans asking him to make social appearances after matches.

For his Premier League debut in January , Wade unveiled another nickname — The Machine , which he has used ever since.

He became the first player to hit three tournament nine-dart finishes in a calendar year during None of these achievements were in televised competitions.

Wade came within one dart of achieving the first ever nine-darter with a double start at the World Grand Prix in Dublin. In the semi-final against van Barneveld he hit double top to open the leg, then six treble 20s, treble 17 then missed a bullseye for a unique nine-darter.

Mehr Glück hatte er dafür privat. Danach schien es wieder etwas besser zu laufen. Trotz weiterhin sehr schwankender Leistungen konnte er diese Platzierung im weiteren Verlauf des Jahres halten, profitierte dabei aber vor allem auch vom Versagen anderer Spitzenspieler.

Im Jahr drohte nun auch er wegen des Wegfallens einiger hoher Preisgelder aus dem Jahr in der Order of Merit kräftig abzurutschen.

Besonders bei der European Tour zeigte er aber fantastische Leistungen und erreichte mehrfach das Halbfinale und Endspiel.

Gegen Ende des Jahres sollte er dann nochmal ein besonderes Hoch erleben. Dies blieb ihm aber weiterhin verwehrt, ein weiteres Major Finale mit dem Masters sollte aber noch hinzukommen.

James Wade wurde am 6. April heutiges Alter 37 Jahre in Aldershot, England geboren. James spielt gegenwärtig mit 20 Gramm schweren Darts der Marke Unicorn.

Das erste Turnier an dem er teilnahm waren die Basingstoke Open, welche er prompt gewann. Dadurch wurde er auch gleich in die englische Jugend-Nationalmannschaft berufen.

Schon in der ersten Runde folgte jedoch das Aus gegen Dennis Harbour durch ein Er spielte aber einen minimal besseren 3-Dart-Average als sein Gegner und vergab im vierten Satz ganze acht Matchdarts!

In Runde zwei kam dann allerdings direkt das Aus, nachdem er Darryl Fitton unterlag. Durch das gegen Bob Anderson in der fünften Runde erreichte er sogar das Viertelfinale, in welchem er sich allerdings nicht durchsetzen konnte.

Peter Manley war zu stark für ihn und schlug James mit James konnte daraufhin zu Beginn des Jahres zwei 9-Darter werfen, verpasste jedoch die Qualifikation zu den Las Vegas Desert Classics, was ihn dazu veranlasste, seinen Job als Mechaniker an den Nagel zu hängen und ein Vollzeit-Dartprofi zu werden.

Bitter für Wade, lag er doch mit vorne. Im Achtelfinale war dann jedoch Schluss. Er verlor die Begegnung gegen Terry Jenkins mit und schied aus dem Turnier aus.

Dieses knappe Spiel entschied Wade durch ein ebenfalls für sich und zog so ins Viertelfinale ein, in welchem er Mervyn King mit schlagen konnte.

Im Halbfinale traf er auf Adrian Lewis. Beide zeigten ein starkes Match, mit dem besseren Ende erneut für James Wade.

Ein deutliches sicherte Wade den Einzug ins Finale. Dieses Mal sollte Wade allerdings mehr Glück haben und gewann das Finale tatsächlich mit Es war natürlich auch sein erster Major-Titel.

Doch damit war Wade noch lange nicht fertig. Der Engländer setzte sich in der ersten Runde direkt locker mit gegen Brendan Dolan durch und erreichte die zweite Runde.

Dieses Mal konnte James nicht mit Barney mithalten und verlor schlussendlich , um so aus dem Turnier auszuscheiden. Doch nach diesen Erfolgen wurde es etwas ruhiger um Wade.

Zumindest für die bisher aufgezeigten Verhältnisse. Er erreichte noch das Halbfinale der European Darts Championship, gewann ein paar Players Championship Turniere, das war es aber auch schon.

Bei der Weltmeisterschaft im Jahr scheiterte er dann im Viertelfinale mit an Simon Whitlock. Bei der Premier League wollte Wade dann seinen Titel verteidigen, erreichte auch das Finale, erlebte dort aber etwas, was man als Dartspieler nicht erleben will.

Phil Taylor warf gegen ihn nicht einen, sondern zwei 9-Darter in einem Match. Es war dennoch ein sehr knappes Match, welches Taylor schlussendlich aber doch mit für sich entschied.

Mit einem Sieg gewann Wade hier erstmals das Turnier. Dies war der erste Streich, der zweite folgte sogleich…oder eher vier Tage später.

Doch bereits in Runde zwei kam das Aus gegen den Österreicher Mensur Suljovic , sodass er weit hinter den Erwartungen zurück blieb.

Auch bei der Premier League of Darts setzte sich sein Abwärtstrend fort. Der Sieger von schied hier bereits in der Vorrunde aus und konnte damit auch hier sein Potential nicht entfalten.

Auch Mark Walsh und Raymond van Barneveld unterlagen Wade bei diesem Turnier, sodass er in das Halbfinale einziehen konnte.

Und zum dritten Mal verlor er. Bei der Weltmeisterschaft des Jahres erreichte Wade durch ein gegen den Finnen Petri Korte und einem über Jelle Klaasen wieder relativ souverän das Achtelfinale.

Im Viertelfinale traf er auf John Part und es wurde ein unglaublich spannendes Match. Wade führte bereits mit , ehe Part plötzlich aufdrehte und drei Sätze in Folge für sich entschied.

Wade konnte dann den achten Satz gewinnen, sodass es stand. In diesem checkte Wade die 85 zum Match aus, was auch nötig war, da Part sich Tops als Rest gestellt hatte.

Glück gehabt! Doch auch im Halbfinale sollte sich ein unfassbares Match entwickeln. Dort traf er auf den Titelverteidiger Adrian Lewis.

Man suchte lange nach der Ursache, fand sie zunächst jedoch nicht. Als sie weiterspielten, führte Wade nach sechs Sätzen mit und hatte seinen ersten Matchdart auf die Doppel Wade verfehlte sie und Lewis konnte das Leg für sich entscheiden.

Lewis gewann zehn Legs in Folge und entschied das Match am Ende tatsächlich noch mit für sich! Wade war damit aus dem Turnier ausgeschieden, eroberte aber Rang drei in der Order of Merit zurück.

In der Premier League des Jahres hatte Wade zum Start Probleme, konnte seine Form aber noch rechtzeitig finden und sich durch ein gegen Raymond van Barneveld seinen Platz in den Playoffs sichern.

Dieses Mal führte Wade aber bereits mit und hatte gute Chancen aufs Weiterkommen. Taylor jedoch zeigte seine Stärke und so stand es nach zwölf Legs Unentschieden.

Im Wade war also erneut im Halbfinale ausgeschieden. Zum vierten Mal war sein Gegner hierbei Taylor. Bei dieser Konstellation konnte Wade dieses Turnier nie gewinnen.

Und auch dieses Mal reichte es nicht. Taylor schlug Wade mit Der Gewinn von 15 Legs gegen Taylor machte ihn jedoch sehr glücklich und er sagte, dass er sich noch nie so gut dabei fühlte, Darts zu spielen.

Dies lag auch an der bipolaren Störung, die bei ihm im Jahr diagnostiziert wurde, sodass er nach dem Turnier erst mal eine kurze Pause einlegte und bis zum Grand Slam of Darts kein Turnier mehr spielte.

Bei diesem konnte er in der Gruppe lediglich sein Match gegen den Niederländer Jan Dekker gewinnen und schied so bereits in der Vorrunde aus.

Doch auch hier konnte er nicht überzeugen und verlor bereit sin der ersten Runde mit gegen Brendan Dolan.

Es war dieses Jahr also nicht sicher, was Wade bei der Weltmeisterschaft zu leisten imstande war. Er zeigte auch nicht die besten Matches.

In der ersten Runde reichte es aber zu einem souveränen über Peter Hudson. Steve Beaton verlor gegen Wade in Runde zwei dann mit Im Achtelfinale kam es dann zum Aufeinandertreffen zwischen Wade und van der Voort.

Wade hatte einen 3-Dart-Average von 89,61 während der von van der Voort bei 95,70 lag. Und dennoch gewann Wade das Match mit und zog ins Viertelfinale ein.

Dort traf er auf Wes Newton und konnte erneut mit einem um etwa fünf Punkte schlechteren 3-Dart-Average das Match für sich entscheiden.

Wade warf in jenem Jahr drei 9-Darter, was ihm den Spitznamen "" verlieh und zog ins Finale des World Matchplays ein. Dort unterlag er, trotz zwischenzeitlicher Führung, letztendlich Phil Taylor.

So konnte er erstmals ins Halbfinale der Weltmeisterschaft einziehen, scheiterte in diesem allerdings an Raymond van Barneveld.

Selbiges gelang ihm und noch zwei weitere Male mit dem gleichen Ausgang. Bis Ende gelang es ihm, in jedem Jahr mindestens einen Major-Titel zu gewinnen.

Im gleichen Jahr sprach Wade auch erstmals über die bipolare Störung, welche bei ihm im Vorjahr Diagnostiziert wurde.

Es ist schwer damit umzugehen.

2 Replies to “James Wade Darts”

Hinterlasse eine Antwort